Produktübersicht (hier klicken) 
icon-kompressoren-sa.png
 
 
 
 
 werther-equip-logo-alternative.png
 
In einer Zahnarztpraxis oder im Dentallabor hat der Kompressor eine zentral Funktion: Ohne ihn geht in der Praxis nichts mehr. Deswegen brauchen Sie zuverlässige und hochwertige Aggregate um Ihre Zahnarztpraxis oder Dentallabor mit einem sicheren Druckluftsystem zu versorgen.
 
Dental-Kompressoren laufen leise
Eine ruhige Zahnarztpraxis sorgt für entspannte Patienten. Schon die offenen Dentalkompressoren zeichnen sich durch einen vergleichsweise niedrigen Geräuschpegel aus. Schallgedämmte Dentalkompressoren können dank effektiver Schallisolierung auch direkt am Arbeitsplatz betrieben werden. Dabei ist auf die richtige Auslegung des Kompressors  zu achten (max. 50–60 % Einschaltdauer) um zuverlässig eine Überhitzung zu vermeiden.
 
 
 menue-kolbenkompressoren.jpg
Die Kolbenmechanik ist so wartungsarm wie technisch möglich. Die Kolbenringe bestehen aus hochwertigem Teflon. Damit sind
evtl. anfallende Abriebstäube gesundheitsverträglich. Speziell ausgelegte Lager sorgen für einen leichten und verschleißarmen Lauf.
 
menue-fluesterkompressoren.jpg
 

Wenn geräuschlose Drucklufterzeugung gefragt ist, kommen sog. Flüsterkompressoren zum Einsatz. Sie sind die ideale Lösung zur Drucklufterzeugung im täglichen Arbeitsumfeld, wie einer kleinen Werkstatt, im mobilen Einsatz wie z. B. auf einer Messe).

Flüsterkompressoren sind ölgeschmierte Kolbenkompresoren mit vollständig verkapseltem und mit schalldämmenden Materialien ausgekleidetem Motor und Verdichter. Damit lässt sich das Betriebsgeräusch auf unter 40db senken.

 menue-screwkompressoren.jpg
Im Gegensatz zu Kolbenkompressoren, die die Luft impulsartig einsaugen und mit jedem Kolbenschlag ebenso ruckartig in einen Druckbehälter pumpen, funktioniert das beim Schraubenkompressor gleitend.
 
Das geschieht mittels zwei Schrauben, die Förderschnecken ähneln und sich nebeneinander angeordnet gegenläufig drehen. Diese beiden Schrauben werden auch als Drehkolben bezeichnet, obwohl sie keine Ähnlichkeit mit Kolben haben.
 
menue-scrollkompressoren.jpg
Die Luft wird stufenlos zwischen einem starren und einem exzentrisch rotierenden spiralförmigen Verdichtungselement von außen angesaugt und nach innen verdichtet. Die rotierende Schnecke dichtet die Ansaugkammer ab und drängt die Luft in die immer kleiner werdende Druckkammer im Zentrum der spiralförmigen Schnecke. Schließlich verlässt die so erzeugte ölfreie Druckluft den Kompressor über die Austrittsöffnung im Zentrum der starren Schnecke.
   
   

INFOTHEK 
 
icon-kontakt-1.png
Tel.: 02623 - 900 29-0
od. 0049 2623 900 29-0
 
Mo-Do 9.00-17.00 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr